Raumakustik
hoersaal.jpg
Die Hörsamkeit in Räumen wird von zahlreichen Faktoren bestimmt, wie Material und Gestaltung von Decken und Wänden, Art und Anordnung der Bestuhlung und insbesondere von Form und Größe des Raumes.

 

Deshalb sollte der Berater schon in der Entwurfsphase eingeschaltet werden. Er führt dann Nachhallberechnungen und strahlengeometrische Untersuchungen durch - bei komplizierten Raumformen als Sonderleistung auch optische und akustische Modellversuche. Dabei arbeitet er im Team mit dem Architekt, Beleuchtungs-, Lüftungs- und Bühnentechniker zusammen. Unsere Beratung sorgt für eine optimal angepasste Hörsamkeit ("Akustik") in Besprechungsräumen, Auditorien, Kongresssälen, Theatern, Kinos, Opern, Kirchen, Studios.

Zum Erreichen dieser Ziele bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

Raumakustische Beratungen

reflex_web.jpg
  • zur Einhaltung der Anforderungen nach DIN 18041
  • zum Erreichen der optimalen Nachhallzeit in Räumen
  • zur Auswahl geeigneter Absorptionsmaterialien
  • zur Auslegung der raumakustischen Ausstattung von Räumen jeder Art
  • zur Lärmminderung mittels Nachhallzeitkorrekturen
  • bei der Ausführungsplanung

  




 

Raumakustische Messungen

verteilung1_web.jpg
  • Messung der Nachhallzeit nach DIN EN ISO 3382
  • Beurteilung nach den Anforderungen der DIN 18041
  • Abnahmemessungen zur Überprüfung und Dokumentation der akustischen Eigenschaften des fertigen Raumes.